Geführte Touren

/Geführte Touren

Montaione und seine Umgebung „einfach“

Kostenloses Angebot anfordern Eine einfache und erholsame Tour die jeder mühelos unternehmen kann, auch diejenige, die normalerweise kaum Fahrrad fahren. Wir fahren sicher, in Begleitung unserer erfahrenen Führer, ständig bergauf und bergab, durch Pfade und Feldwege um die natürlichen, historischen und künstlerischen Schönheiten der Umgebung von Montaione zu entdecken. Drei Stunden (für ca. 15 km insgesamt) werden genügen um die verborgenen Ecken dieser großen Gegend zu entdecken und traumhafte Landschaften, kleine, antike Kirchen und Schlösser zu bewundern. Man kann bis zum

Montaione und seine Umgebung

Kostenloses Angebot anfordern Eine Tour im Cross-Country-Stil die auch für weniger erfahrene Riders geeignet ist, eine Radfahrt ohne jeglicher Gefahr. Auf diese Weise können wir Ihnen von den Schönheiten der hiesigen Natur erzählen und sie Ihnen danach auch zeigen. Wir starten in Montaione und beginnen mit dem Singletrail von Poggio all’Aglione, fahren dann in Richtung San Vivaldo um den charakteristischen Sacro Monte mit seinen Kappellen, der Kirche und dem Kloster, zu besichtigen. Danach begeben wir uns in Richtung Tonda. Zuerst werden

Sonnenuntergang In Der Umgebung Von Montaione (La Pietrina)

Kostenloses Angebot anfordern Man startet von Iano aus, ein kleines Dorf der Umgebung von Montaione und fährt bergauf auf Asphaltstraße bis nach San Vivaldo. Wir werden am Sacro Monte di San Vivaldo vorbei fahren und die Kirche, das Kloster und die Kapellen bewundern, wahrhafte Schätze der Kunst und der Architektur. Wir empfehlen diese ein andermal in aller Ruhe zu besichtigen. Wir fahren weiter bergauf für ca. 2 km bis wir in eine Schotterstraße biegen die uns bis zum Santuario della Pietrina führt. Diese kleine Kirche stammt, laut manchen

Sonnenuntergang In Der Umgebung Von Montaione (Poggio all’Aglione)

Kostenloses Angebot anfordern Eine einfache Tour mit starkem, emotionalem Inhalt. Man startet in Montaione, fährt bergab durch Weinberge und Olivenhainen und erreicht so den Bach Orlo wo eine leichte Steigung beginnt – Teils auf Schotterstraße, Teils auf Asphaltstraße. Sie führt der Via delle Colline entlang bis nach Poggio all'Aglione, der höchste Punkt unserer Tour. Hier werden wir nicht nur einen großartigen Panoramablick über die ganze Valdelsa genießen, sondern auch einen der schönsten Sonnenuntergänge die die Natur bietet. Die wunderschönen Hügel verwundern uns noch mehr, da die Farben des

Die Valdelsa und die hügel von Castelfiorentino

Kostenloses Angebot anfordern Man beginnt die Fahrt dem linken Ufer des Flusses Elsa entlang. Dieser Fluss, dessen Name das ganze Tal trägt, ist 63 km lang und somit der fünftlängste Fluss der Toskana. Der Elsa entspringt in der Montagnola Senese, Gemeinde Sovicille (westlich von Siena) und erreicht die Dörfer Colle di Val d'Elsa, Poggibonsi, Certaldo und Castelfiorentino, um dann in den Arno zu fließen, wenige Kilometer westlich von Empoli, an der Grenze zwischen den Provinzen Florenz und Pisa. Nachdem eine Brücke

Montespertoli Und Die Weinstraßen

Kostenloses Angebot anfordern Wenn Sie gerne die Weingeschichte und -kultur der Toskana näher erfahren möchten dürfen Sie diese Tour auf keinen Fall verpassen: Eine Reise durch Düfte und Farben des hiesigen Landes, umgeben von bezaubernden Landschaften und gartenähnlichen Weinbergen. Hier werden Weine von Spitzenqualität hergestellt, u. a. der kostbare Chianti di Montespertoli Docg. Kurz nach dem Start halten wir um das Weinmuseum von Montespertoli zu besichtigen. Hier werden wir der Geschichte, der Kultur und der Tradition des Weinanbaus näher kommen. Danach steigen wir wieder auf unsere Fahrräder und fahren an der wunderschönen Pfarrkirche von San Pietro

Von Montaione nach San Gimignano durch die Via Francigena

Kostenloses Angebot anfordern Die Via Francigena ist eine antike Pilgerstraße, 1600 km lang. Sie verband Canterbury mit Rom und diente im X Jh. den Pilgern aus ganz Europa, um das Grabmal des Apostel Petrus in Rom zu erreichen und dann bis in das Heilige Land ihre Reise fortzusetzen. Dieser Ausflug führt auf den Wegen der Pilger an der Via Francigena entlang. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, eine Reise die durch Geschichte und Glauben führt, vertieft in einem Gefühl von Ruhe und

Rundfahrt durch die Hügel von San Gimignano

Kostenloses Angebot anfordern Das unbestrittene Leitmotiv dieses Ausfluges ist San Gimignano, ein mittelalterliches Dorf das wegen den architektonischen Eigenschaften seines historischen Zentrums zum UNESCO-Welterbe erhoben worden ist. In dieser Tour werden wir einen Ring um San Gimignano zeichnen, rauf und runter durch die Hügellandschaft. Wir fahren durch die Weinberge der Vernaccia, an Olivenhainen und an Reihen von Zypressen vorbei, mit den 16 Türmen des bekanntesten, mittelalterlichen Dorf der Welt immer im Visier. Die Fahrt ist angenehm und man wird nach jeder

San Gimignano Naturreservat von Castelvecchio

Kostenloses Angebot anfordern Diese Tour streckt sich ausschließlich im Naturreservat von Castelvecchio, ein Waldgebiet das ca. 700 Hektar groß ist. Die Hügel sind aus Kalkstein und überragen mit ihren 600 m Höhe die gesamte Landschaft westlich von San Gimignano. Wir werden dieses Gebiet erkunden und entdecken, ein Platz in dem uns die Natur mit ihrer Größe besonders klein vorkommen lässt. Nachdem wir von San Gimignano gestartet sind fahren wir in einen Wald mit dichter Macchia Mediterranea (Vegetation der Regionen des Mittelmeers),

Toiano, das vergessene Dorf

Kostenloses Angebot anfordern Eine Tour im klassischen Cross-Country-Stil, sehr fließend und einfach zu fahren. Wir werden über diese Strecke das Dorf von Toiano besichtigen, in einem vergessenen und entlegenen Ort, der allerdings faszinierend und reich an Geschichte ist. Unser Ausflug beginnt in la Sughera – eine kleine Ortschaft der Gemeinde Montaione – und führt uns dann in Richtung Collegalli und von hier aus in das Tal des Baches Chiencina. Wir fahren hinauf bis nach Collelungo, an dem Eremo di San Martino

Volterra und die alte Bahn von Saline

Kostenloses Angebot anfordern Bei Saline überquert man den Fluss Cecina und erfrischt sich in seinen kristallklaren Gewässern. Danach beginnt die Steigung in Richtung Volterra, dem Wald des Naturreservats Berignone entlang, eine Strecke die auch für erfahrene Riders nicht zu unterschätzen ist. Durch Landstraßen – die in der Toskana als „Strade Bianche“ bekannt sind – über die sanften Hügel der Umgebung von Volterra, kommen wir an dem Dorf Mazzolla, das sich auf einem Hügel erhebt, vorbei. Man fährt weiter in Richtung Volterra.

Monteriggioni und die Montagnola Senese

Kostenloses Angebot anfordern Monteriggioni befindet sich auf der Spitze eines Hügels, von wo aus es über die Täler und die Hügellandschaft der Umgebung herrscht. Es ist eines der wenigen Beispiele in der Toskana wie im restlichen Italien, eines mittelalterlichen, befestigten Dorfes dessen Umgehungsmauern, sowie 11 der ursprünglichen 15 Türme, unbeschädigt erhalten geblieben sind. Die Mauerfestung von Monteggioni, ehemaliges „Mons Regionis“ stammt aus dem Jahre 1214. Ihr Bau wurde vom damaligen Stadtvogt von Siena in Auftrag gegeben. Sie entstanden um einer vorherbestehenden,

Load More Posts